Am 25.07.2018 um 8:30Uhr startete nach 5 Jahren Vorbereitung der Handel an der neuen mexikanischen Börse Bolsa Institucional de Valores (BIVA).

Nach 43 Jahren gibt es einen historischen Wandel im mexikanischen Börsenhandel. Mexiko gehört zukünftig zu den Ländern mit mehr als nur einer Börse. Bis in die 70er Jahre existierten drei unterschiedliche Börsen im Land. In 1976 fusionierten die in Mexiko- Stadt, Guadalajara und Monterrey tätigen Börsen zur Bolsa Mexicana de Valores (BMV). Die seitdem allein tätige Börse BMV bekommt nun Konkurrenz von der Bolsa Institucaional de Valores (BIVA).

Bereits im Februar 2013 präsentierte Cencor (Central de Corretajes) das Projekt, eine neue Börse in Mexiko zu eröffnen. Im Oktober 2015 wurde offiziell eine Lizenz zur Organisation und Eröffnung der BIVA beantragt, welche im August 2017 erteilt wurde.

Die BIVA hat das Ziel, dem mexikanischen Markt und seinen Unternehmen mehr Sichtbarkeit auf der ganzen Welt zu geben und den globalen Investoren neue Investitionsmöglichkeiten und Auswahl zu bieten. Durch Innovation, dem Einsatz von Spitzentechnologie und besserer Zugänglichkeit wollen sie zum Wachstum des Aktienmarktes beitragen.

In der ersten Auktion nach der Eröffnung wurden bereits mehr als 100 Kauf- Verkauf Transaktionen verzeichnet. Die BIVA erhofft sich, in den nächsten drei Jahren die Anzahl der gelisteten Unternehmen um 30% auf 200 Unternehmen erhöhen zu können sowie, dass sich das Handelsvolumen um 50% auf rund 20 Milliarden mexikanische Pesos steigert.