Was ist die Vision von Mexiko 2030? Was sind die Inhalte und Ziele? Und welche Organisation verbirgt sich dahinter?


Im Jahr 2012 definierte die Organisation Consejo Ejecutivo de Empresas Global (CEEG) eine Agenda, die langfristige Vorschläge für Produktivität, Wirtschaftswachstum und soziale Integration enthält. Das Dokument visualisiert Mexiko im Jahr 2030 und kann als Leitfaden betrachtet werden, um für die Chancen und Herausforderungen der Industrie 4.0 vorbereitet zu sein. Man erhofft sich dadurch, auf nationaler und internationaler Ebene wettbewerbsfähig zu bleiben.

Hauptziele der Vision von Mexiko 2030

Globales Mexiko:

  • Ein Platz unter den Top fünf der größten Exportnationen der Welt
  • Doppelte Arbeitsproduktivität

Lokales Mexiko:

  • Verdopplung des BIP / p. P. und Verbesserung der Verteilung
  • Multiplikation der sozialen Entwicklungsmöglichkeiten

 

Die Organisation

Die Organisation Consejo Ejecutivo de Empresas Global (CEEG) wurde 2004 von 50 transnationalen Unternehmen, die in Mexiko aktiv sind, gegründet. Die Hauptaufgabe besteht darin, eine Plattform für einen permanenten Dialog zwischen der Regierung, anderen Wirtschaftsorganisationen und der Bevölkerung zu schaffen.

  • Mission: Unterstützung des Landes bei der Stärkung von Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität
  •  Hauptziele:
    • Förderung eines optimierten Geschäftsumfelds und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit Mexikos
    • Ermutigung zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum
    • Steigerung der Attraktivität Mexikos für potentielle FDIs in der Zukunft