Mexikanische Flagge in Quintana Roo

Trotz der Corona-Pandemie besuchten 25 Millionen Touristen vorallem die karibischen Strände um Cancún. Was bedeutet das für den Tourismussektor in Mexiko?

 

Laut  der Welttourismus Organisation stieg Mexiko im Jahr  2020 vom siebten auf den dritten Platz der meistbesuchten Länder. Zu Beginn der Pandemie waren auch in Mexiko viele Strände und Hotels geschlossen. Die Folge: Kaum Touristen kamen in das Land und viele Mexikaner verloren ihre Jobs. Im Juni öffneten viele Hotels und Strände mit Hygienekonzepten wieder. Schon wenige Wochen später kehrten die Touristen zurück.

Keine Einreiseauflagen für Touristen

Insgesamt reisten 25,1 Millionen Touristen im letzten Jahr nach Mexiko. Auch wenn das 44 Prozent weniger als im Vorjahr sind,  schneidet Mexiko im internationen Vergleich damit überdurchschnittlich gut ab. Der Grund: Mexikos Grenzen sind seit Beginn der Pandemie offen. Besucher müssen weder einen negativen Corona-Test vorlegen, noch müssen sie sich in Quarantäne begeben.

Quintana Roo als beliebtestes Touristenziel

Vorallem die Region Quintana Roo wird immer beliebter: Karibische Strände, Nationalparks und die Pyramiden der Maya ziehen internationale Touristen an.  Gerade junge US-Amerikaner reisen schon lange nicht mehr nur zum berühmten Springbreak in die Region. Tatsächlich wurde das Reiseziel bei US-Amerikanern im Krisenjahr noch beliebter: 23 Prozent mehr als im Jahr 2019 reisten in die mexikanische Karibik. Allein am 30. Dezember landeten 129 internationale Flüge in Cancún.  Die Hotels waren an diesem Tag zu 63% ausgelastet.

Konkrete Ziele für mexikanischen Tourismussektor

Für den mexikanischen Tourismus ist das ein Aufatmen. Mehr als sieben Prozent der Mexikaner arbeiten schätzungsweise direkt und indirekt im Tourismus. Sie  sind auf Besucher aus dem Ausland angewiesen. Deshalb hat sich Mexiko bis zum Jahr 2024 vier Ziele  gesetzt. Diese werden auch trotz Corona weiter verfolgt: So liegt der Fokus auf fairer Bezahlung der Arbeiter im Sektor und auf ausgeglichener Förderung der unterschiedlichen Reiseziele im Land.  Ausserdem soll die Vielfalt und der nachhaltige Tourismus gefördert werden.

 

Haben Sie weitere Fragen zu aktuellen wirtschaftspolitischen Entwicklungen in Mexiko? Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren! Hier finden Sie einen Überblick über unsere Services.